null
 

Literarisches Museum e.V.

Gemeinnütziger Verein zur Pflege von Reclams Erbe

Das Reclam-Haus Marbachstraße 2 zu Leipzig

  

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2011)

 

Das „Reclam-Haus“ wurde 1902 von Hans Heinrich Reclam (1840-1920), dem einzigen Kind des Verlagsgründers Anton Philipp Reclam (1807-1896), in der Marbachstraße / Ecke Platnerstraße in Leipzig errichtet. In dessen bel étage wohnte ab 1911 Dr. h.c. Hans Emil Reclam (1881-1943), einer der beiden Söhne von Hans Heinrich Reclam und Leiter der Druckerei. Er hatte es von seinem Vater zur Hochzeit geschenkt bekommen. Von 1943 bis zu seinem Weggang aus Leipzig im Jahr 1948 hat auch Hans Emil Reclams Bruder Dr. Ernst Reclam (1876-1953) hier gewohnt, da die Villa Hans Heinrich Reclams, Carl-Tauchnitz-Straße 35, in der Ernst Reclam ab 1924 gewohnt hatte, im Krieg zerstört worden war.

In der früheren Wohnung Hans Emil Reclams wurde am 10. November 2011 der gemeinnützige Verein "Literarisches Museum e.V." gegründet.

 

Hans Heinrich Reclam, Porträt, Fotografie, um 1900; Quelle: Mark Lehmstedt (Hrsg.): Geschichte des deutschen Buchwesens in Bildern. (Digitale Bibliothek 26), Berlin 2000, S. 883

Hans Heinrich Reclam

 

Copyright: Verlag Philipp Reclam jun. Stuttgart

Dr. h.c. Hans Emil Reclam

 

Copyright: Verlag Philipp Reclam jun. Stuttgart

Dr. Ernst Reclam

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2011)

 An der Fassade des Hauses, das Hubertus Conrad-Reclam, einem Enkel Hans Emil Reclams, gehört, entdeckt der aufmerksame Betrachter an zwei Stellen ein Stuck-Medaillon, das Anton Philipp Reclam in jungen Jahren darstellt

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

Remise (Kutschen-Haus und Kutscher-Wohnung) im Innenhof

 

 

nach oben

zurück zu den Galerie-Themen

zur Homepage des Reclam-Hauses

zurück zur Startseite