Reclam-Museum
 

Feldbüchereien, Feldpostausgaben, Prospekte und Sonderdrucke

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

 

Auf Anregung eines Soldaten entwickelte Reclam 1914 die „Tragbare Feldbücherei. Eine Auswahl für Schützengraben und Standquartier aus Reclams Universal-Bibliothek“. Es erschienen fünf verschiedene Büchereien mit je 100 Nummern (nicht 100 Heften), darunter auch einige Doppelnummern, jeweils zum Preis von 20 Mark. Die Feldbüchereien bestanden aus festem, handlichem Karton und verfügten über eine Trage- und eine Verschlussvorrichtung.

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

Die oben abgebildete Tragbare Feldbücherei wurde gestiftet von Gustav Gräbner, Verlagsbuchhandlung, Crimmitschau in Sachsen.

 

Die oben abgebildete Tragbare Feldbücherei ist die Auswahl mit der Nummer 2. Sie hat folgenden Inhalt:

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2015)

 

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

Eine Feldbücherei des Ersten Weltkriegs in Sedan

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2015)

Werbeaufkleber aus dem Ersten Weltkrieg (Streichholzschachtelgröße)

 

Werbeprospekt aus dem Ersten Weltkrieg

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2019)Seite 1 (Prospekt im zusammengefalteten Zustand)


Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2019)Vorderseite im aufgeschlagenen Zustand


Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2019)Rückseite im aufgeschlagenen Zustand



Auch im Zweiten Weltkrieg gab es die "geistigen Futterkisten" mit „Reclams Feldbücherei“, wie sie nun genannt wurde. Während des Zweiten Weltkriegs wurden außerdem Feldpostausgaben gedruckt, z.T. in hohen Auflagen. Zudem gab es Sonderdrucke auf Bestellung, z.B. für das Oberkommando der Kriegsmarine und den Luftwaffenführungsstab.

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2015)

Dieser Lieferschein gehört zu der oben abgebildeten Feldbücherei aus dem Zweiten Weltkrieg. Er offenbart die Distributionswege vom Verlag bis zu den Einheiten der Wehrmacht

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

RUB 6175 als Feldpostausgabe

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

Einleger in einer RUB-Feldpostausgabe

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

RUB 6040 als "Kriegsgabe" für Arbeitskollegen der Ritter AG im Feld

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

RUB 7386 als Sonderdruck des Oberkommandos der Kriegsmarine

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)RUB 7289, 7316 und 7329 (von links nach rechts) als Sonderdrucke für den Luftwaffenführungsstab 1 c / VIII

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)Werbung für das "Kriegstagebuch des deutschen Volkes" im Ersten Weltkrieg


Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

Bestellkarte des Verlags mit Lektüre-Empfehlungen im Feld (Erster Weltkrieg)

 

Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)Lektüre-Empfehlungen fürs Feld (Erster Weltkrieg)


Fotografie: Hans-Jochen Marquardt (2017)

Buchkauf eines Oberleutnants der Wehrmacht in einer Frontbuchhandlung in Paris 1943

 

nach oben

 


 
Karte
Anrufen
Email
Info